Steuervorteil

Schöner wohnen und Steuern sparen - mit Ihrem Malermeister

Sparen Sie bis zu 1.200 Euro im Jahr.

Steigern Sie den Wert Ihres Hauses/Wohnung und verbessern Sie Ihre Wohnqualität.

Handwerksleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen können pro Jahr mit bis zu 20% der nachgewiesenen Kosten von maximal 6.000 Euro, also mit bis zu 1.200 Euro steuerlich geltend gemacht werden.

Es handelt sich hierbei um die Brutto-Arbeitskosten, ohne Material.

Begünstigte Handwerksleistungen sind zum Beispiel:

  • Arbeiten an Innen- und Außenwänden
  • Streichen/Lackieren von Türen, Fenstern, Heizkörpern
  • Reparatur/Austausch von Bodenbelägen
  • Wärmedämmung und Trockenbau

Begünstigt werden allerdings nur die Arbeitskosten und die Maschinen- sowie Fahrtkosten.
Materialkosten können nicht steuerlich abgesetzt werden.
Der Steuerbonus gilt für sämtliche Erhaltungs-, Modernisierungs- und Renovierungsmaßnahmen.
Allerdings dürfen für diese Handwerksleistungen keine öffentliche Fördermittel in Anspruch genommen worden sein.

Voraussetzungen für den Erhalt des Steuerbonus sind:

  • Eine Handwerkerrechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer
  • Arbeitskosten müssen als separater Betrag auf der Rechnung ausgewiesen sein
    Materialkosten oder sonstige gelieferte Waren sind nicht zu berücksichtigen
  • Der Rechnungsbetrag muss auf das Konto des Malerbetriebes überwiesen werden
  • Ein Nachweis durch einen Beleg der Bank oder eines Kontoauszuges ist unbedingt erforderlich